INGMAR VILLQIST

Hinter dem Pseudonym Ingmar Villqist verbirgt sich der polnische Dramatiker, Regisseur, Schriftsteller, Kulturkritiker und Kunstgeschichtsprofessor Jaroslaw Swierszcz.
Geboren 1960 in Königshütte (Oberschlesien), studierte er in Breslau Kunstgeschichte. Er ist Gründer des Autorentheaters „Kriket“ in Königshütte.
In den letzten fünf Jahren avancierte er zu einem der originellsten zeitgenössischen polnischen Dramatiker. Heute lebt und arbeitet er in Warschau. Seine Theaterstücke werden in den größten polnischen Theaterhäusern aufgeführt und fanden auch den Weg in andere europäische Länder (u.a. Aufführungen in London, Mailand, Bonn, Prag, Sarajevo).
Zu seinen Stücken gehören u.a. „Anaerobier“, Teatr Rozmaitosci in Warschau (2001) und „Der Fall der Stadt Ellmit“, Teatr Wybrzeze in Danzig (2003).
Sein Stück „Helvers Nacht“, 2000 im Teatr Powszechny in Warschau uraufgeführt, war bei der Bonner Biennale 2002 zu Gast und wird im Mai 2004 am Staatstheater Wiesbaden erstmals in deutscher Sprache aufgeführt.

 

DAS PROJEKT
DAS STÜCK
/PRESSESTIMMEN
INGMAR VILLQIST
ANDRZEJ DOPIERALA
EUGEN BEDNAREK
ZECHE KÖNIGIN ELISABETH
DAS TEAM

AKTUELLE FOTOS

TERMIN
SPONSOREN / KONTAKT